Jetzt mit Leonardo diCaprio gegen Elfenbeinhandel unterschreiben

Ob Hollywoods Superstar in Thailand wegen seines Filmes ‘The Beach‘ in Thailand etwas wieder gut machen will? Er erhielt dafür 2001 die Goldene Himbeere – und der Hauptdrehort der Phi Phi Islands wurde weltberühmt. Jetzt ruft er zusammen mit der Politplattform Avaaz zur Unterzeichnung einer Petition an die Thailändische Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra auf, die sich für ein Engagement Thailands gegen den Elfenbeinhandel ausspricht. Thailand gilt als Hauptdrehscheibe im internationalen Geschäft um die Elefantenstoßzähne, für die in Afrika massenhaft gewildert wird. Wer sich (wie ich) anschließen möchte, hier geht’s zu ‘Save the elephants

Überschwemmungen im Süden

In der Region Phatthalung im Süden Thailands gibt es aktuell schwere Überschwemmungen. Auch die Insel Krabi und die Provinzstadt Trang sind betroffen. Starke Regenfälle in den bergnahen Regionen haben zu Überflutungen in den niedrig liegenden Gebieten geführt. Über 20.000 Haushalte sind betroffen. Weite Gebiete mit Reisfeldern und Kautschukplantagen sind überschwemmt. Mehr (engl.)

Wad Pho Massagekurs: Erfahrungsbericht

Die Zahl von Thai Massage Betrieben nach Wat Pho (“Kein Sex!”) in Berlin ist derart groß, dass man sie schon in jeder Hauptstraße vermutet. Für ganz Unkundige: Es handelt sich um eine alte Traditionsmethode, die Verspannungen und Schmerzen durch eine Akkupressur von sensiblen Körperpunkten beseitigen soll. Meine erste Begegnung damit machte ich – mit Rückenschmerzen in meiner Wohnstraße experimentierbereit. Und das Resultat war bemerkenswert. In einer einstündigen Behandlung wird mit einer stereotypen Folge von Massagen, Pressuren und Mobilisierungen der Mensch buchstäblich von Kopf bis Fuß bearbeitet. Ein paar Dinge muten kurios an. Aber hier spricht ein Laie. Andere Dinge wie eine schwungvolle Schraubbewegung in einer Art Rückenklemme – die lässt die Wirbelsäule hörbar knirschen – durchaus etwas beängstigend. Am Ende war ich erschöpft, aber durchaus befreit. Thailändisches Popmusikgedudel, ein Tee dazu kredenzt – ich war begeistert und lies mir bei einem der nächstem Male erklären, dass Wat Pho die Schule ist, in der die Chefin des Betriebes nicht zur Masseurin sondern sogar zu Massagelehrerin ausgebildet wurde. Von Zeit zu Zeit erschien eine schon ältere winzige Thailänderin – angeblich von dort – und metaphorisch gesprochen verlief eine Massage von ihr wie ein großes Gewitter im Vergleich zum warmen weichem Sommerregen ihrer Schülerin. Ohne dass sie dafür größere Anstrengungen oder gar mehr Kraft oder Härte hätte einsetzen müssen.
Bei meiner Recherche danach, ob sich ein Kurs im Wat Pho machen ließe und wie das wohl verläuft, bin ich auf den Bericht von Alexander Heitkamp auf seinem sehr schönen Blog Thaileben gestoßen. Zwar schon aus dem Jahr 2009 dürfte er kaum an Aktualität eingebüßt haben und auch eine Schulempfehlung mit Link ist dort zu finden.

Thailand für Pensionäre … ideal

Hua Hin wird gerade in US News and World Report als idealer Ort für Ihre Rentenalter vorgestellt: Klima (im tropischen Thailand nicht selbstverständlich), Miete und Lebenshaltungskosten, landschaftliche Schönheit, Nähe (und Distanz) zu Bangkok, aber auch die Größe der ‘internationalen Community’ werden als Gründe aufgeführt. Ein ‘reiches’ Leben sei schon für monatlich US$ 1.100 zu haben.

Weiterlesen auf Yahoo Finance (englisch)

Resistente Malaria erreicht Nordthailand

Ein offenbar aus Kambodscha eingeschleppter Malariaerreger verbreitet sich im Norden von Thailand. Er spricht laut der wissenschaftlichen Fachzeitschriften ‘Lancet’ und ‘Science’ nicht auf die Standardbehandlung mit Artisiminin an. Unsere Quelle ist Asien-News. Wir werden schnellstmöglich versuchen, diese Nachricht für Reisende auf ihre Relevanz zu untersuchen, da der Großteil solcher Meldungen sich meist als medienwirksamer Alarmismus erweist.

Ergänzung: Schon der erste Blick in die Zusammenfassung der wissenschaftlichen Quelle thelancet.com zeigt, dass hier mit Alarmismus Aufmerksamkeit geschaffen wurde: ‘Resistent’ heißt hier lediglich, dass die Wirksamkeit der Standardtherapie gesunken ist – gemessen an der Halbwertzeit bei der Erregerreduktion während der Behandlung.

Tsunamiwarnung führt zu Evakuierungen im westlichen Küstengebiet von Thailand

Uns erreichen Urlaubermeldungen, nach denen an der Westküste Thailands Urlauber in höhergelegene Gebiete evakuiert wurden, nachdem aufgrund des jüngsten Erdbebens vor Sumatra (Stärke 8 – 9) eine Tsunamiwarnung ergangen war. Das ‘National Disaster Warning Center’ hat den Evakuierungsaufruf mittlerweile wieder aufgehoben. Die höchsten vom Erdbeben verursachten Wellen erreichten 20 cm auf der Insel Si.

Lange Wartezeiten bei der Ein- und Ausreise

Aufgrund einer großteils offenbar hausgemachten Personalknappheit entstehen laut Bericht der deutschsprachigen Thailand-Nachrichtenseite Wochenblitz aktuell lange Wartezeiten am Flughafen Bangkok. Der Behördenchef erklärte hierzu, dass die ständig steigende Zahl der Einreisenden dazu geführt hätte und dass diese die Plankapazität seiner Behördenfiliale bereits um über 100% überstiegen hätten.

Heidi Klum auf Phuket

Modelcasting mit Heidi Klum in traditionellem Thai-OutfitHeidis Girlscasting “Germany’s next Top-Model” ist auf Phuket am Strand zu einem Photoshooting. Thailand als Kulisse – oder Mädchen zuschauen, wie sie photographiert werden und mit welchen Sorgen sie sich dabei herumplagen. Wem die eigene Teenagerzeit nicht gereicht hat – oder wer noch nicht aus dem Alter raus ist – hier mehr.